Imker Verein Meiningen & Umgebung e.V.
Imker Verein Meiningen & Umgebung e.V.

Der Imkerverein Meiningen kann auf eine lange Vereinsgeschichte zurückblicken. Nachfolgend ein kurzer geschichtlicher Überblick über die Personen die maßgeblich an der Entwicklung des Vereins als Vereinsvorsitzender mitgewirkt haben.

 

 

Soweit aus den diversen Archiven nachvollziehbar, wurde der Imkerverein Meiningen am 05.01.1893 gegründet. Gründungsvorsitzender war Kantor Eck aus Dreißigacker.

Dieser leitete den Verein bis1895 und übergab den Vorsitz an den Lokführer Koch aus Meiningen.

Bereits 1898 übergab Imkerfreund Koch die Leitung des Vereins an den Lehrer Krieg aus Meiningen.

Nach nur einem Jahr als Vereinsvorsitzender wurde Lehrer Krieg 1899 vom Oberlehrer Enzian aus Meiningen im Vorsitz abgelöst.

Dieser führte den Verein, durch die Wirren des ersten Weltkrieges bis 1925 und übergab sein Amt an den Studienrat Dr. Zimmermann aus Meiningen.

Studienrat Dr. Zimmermann stand dem Verein bis zum10.06.1933 vor. Oberlehrer Jucht aus Meiningen wurde dann zu seinem Nachfolger gewählt.

Nach einer Amtszeit von vier Jahren erfolgte ein erneuter Wechsel des Vereinsvorsitzenden. So steuerte Oberlehrer Rau aus Meiningen die Geschicke des Imkervereins Meiningen von 1937 – 1942 um anschließend den Vorsitz wieder an Oberlehrer Juch zu übergeben. Diesmal dauerte dessen Amtszeit bis zum Ende des zweiten Weltkrieges.

1946 übernahm dann Eduard Avemark die Leitung des Vereins.

bis zum 15.02.1948.  An diesem Tag wurde Avemark durch Imkerfreund Wenzel aus Meiningen als Vereinsvorsitzender abgelöst.

Imkerfreund Wenzel leitete den Verein bis 1949 und gab den Vorsitz an den Braumeister Steinbach aus Meiningen weiter.

1956 übergab Imkerfreund Steinbach den Vorsitz an Paul Clauer aus Helba.

Dieser führte die Geschicke des Vereins bis zum 27.02.1972 an diesem Tag übergab er den Vorsitz an

Karl Wilhelm aus Meiningen.

Der Imkerfreund Wilhelm wiederum gab am 15.01.1982  sein Amt, an den Imkerfreund Friedrich Fleischmann aus Meiningen, weiter, welches er bis zum 30.10.1987 innehatte.

An diesem Tag übernahm Imkermeister Albert Wilhelm Clauer den Vorsitz des Imkervereins Meiningen. Imkerfreund Clauer führte den Verein fast vierundzwanzig Jahre und prägte Ihn maßgeblich. Während seiner Zeit als Vereinsvorsitzender stiegen nicht nur die Mitgliederzahlen, sondern auch der Einzugsbereich des Imkervereins aufgrund dessen eine Umbenennung in „Imkerverein Meiningen und Umgebung“ erfolgte.

Mit seinem viel zu frühen Tod am 17.05.2011 verlor der Verein nicht nur einen engagierten Vorsitzenden, sondern auch einen stets hilfsbereiten und kompetenten Ansprechpartner der sich um den Verein außerordentlich verdient gemacht hat   .

Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung am 27.01.2012 leitete Imkerfreund Günter Scholl aus Meiningen  den Verein.

In dieser Jahreshauptversammlung wurde, erstmals in der Geschichte des Imkervereins Meiningen, eine Doppelspitze gewählt. Imkerfreund Andreas Gögel aus Rohr übernahm den Vorsitz, zum 2. Vorsitzenden wurde Silvio Carl aus Walldorf gewählt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Imker Verein Meiningen & Umgebung e.V.